Springe zum Inhalt

Unglaublich spannend ist die geologische Beschaffenheit der Insel. An der Grenze zwischen der afrikanischen und der eurasischen Platte lassen sich an sehr vielen Stellen tolle Felsformationen beobachten.

Und es gibt unglaublich viel Karsthöhlen. Für uns ganz besonders interessant sind kleine Höhlen, ohne Eintritt und Führung. Gelegentlich problematisch für den klaustrophobischen Cacher (!) Aber, was tut man nicht alles, wenn man das begehrte Logbuch in Greifnähe hat.

Was wir ganz besonders lieben, sind die kleinen, auf Tourismus-Prospekten nicht gezeigten, Besonderheiten. Die gibt es auf Mallorca in Hülle und Fülle.

1

Seit nahezu 50 Jahren kommen wir mehr oder weniger regelmäßig nach Mallorca. Meistens in den ersten Wochen des Jahres.
Früher, zu einem Zeitpunkt, als es noch kaum bezeichneten Wanderwege und nur ganz exklusiv geführte Wanderungen gab, erkundeten wir weglos die traumhafte Landschaft des Tramuntana, vorzugsweise im Nordwesten. Dazu reicht leider heute die Kondition nicht mehr.

Seit 5 Jahren sind wir Geocacher. Mit gleichbleibender Leidenschaft. In den letzten drei Jahren übten wir dieses Hobby auch auf Mallorca aus. Wir stellten dabei fest, dass wir die Insel in den vielen Jahren nicht kennen gelernt haben.
Mit Geocaching haben wir uns ganz neu und sehr in die Insel verliebt.

In diesem Jahr hatten wir das Privileg, 9 Wochen auf der Insel verbringen zu dürfen. Hier zeigen wir, unsortiert und unbewertet, Bilder von unseren Cache-Fundorten.

Zur Erläuterung: Die Kommentierungen unter den Bildern geben die Ordnungsnummer des Geocaches (GC......) und den Namen wieder, den der so genannte "Owner" seinem Cache gegeben hat.
Jeder Geocacher findet anhand der Ordnungsnummer im Internet auf der Seite https://www.geocaching.com/play/search die Beschreibung des Caches.

Ach, und noch etwas: Unsere Bilder zeigen die Umgebung, in der wir fündig geworden sind. Über die genaue Fundstelle und über die Caches selbst verraten wir natürlich - fast - nichts. Wir verraten auch nichts darüber, welche Rätsel wir lösen mussten, um zu den Verstecken zu kommen. Damit würden wir unseren Cacherfreunden den Spaß am Suchen und Finden nehmen.

Traumhafte Aussichten

Hoch motivierte Geocacher, die entweder auf Mallorca leben, oder sich häufig dort aufhalten, haben an wunderbaren Stellen Geocaches versteckt. Wir durften einige von diesen tollen Leuten bei so genannten "Events" kennen lernen.

Einer der Standardsätze von Geocachern lautet: "Ohne dieses Hobby wäre ich hier nie hin gekommen!"

So genannte "Lost Places"

Gebäude, die von ihren Eigentümern aufgegeben wurden, in Vergessenheit geraten sind, und verfallen.

2

So haben wir in diesem Jahr 9 Wochen lang Mallorca erlebt. Es war traumhaft schön.